Melden Sie sich mit Ihrer Klasse
zu Orientierungstagen an!

Was sind Orientierungstage?

Orientierungstage sind ein Angebot der Katholischen Jugend Österreich und der Salesianer Don Boscos für Schulklassen ab der achten Schulstufe, sich mit aktuellen Fragen des Lebens und des Glaubens auseinanderzusetzen. In der Diözese St. Pölten wurde das Konzept ausgeweitet, sodass für SchülerInnen der 7. Schulstufe Gemeinschaftstage gebucht werden können.

Das Angebot richtet sich an die gesamte Klasse sowie thematisch und methodisch nach den Bedürfnissen der Jugendlichen.

Link zum Grundsatzpapier (.pdf)
Je nach Thema und Bedürfnissen wird mit Methoden aus unterschiedlichen pädagogischen Ansätzen (Sozialpädagogik, Religionspädagogik, Erlebnispädagogik, Spielepädagogik und Umweltpädagogik) gearbeitet und soziales Lernen in den Vordergrund gerückt. Orientierungs- und Gemeinschaftstage werden ausschließlich von ausgebildeten LeiterInnen durchgeführt.

Wichtig: Die Buchung des Aufenthaltsortes ist selbständig zu organisieren! Bitte vergewissern Sie sich VOR der Anmeldung, ob der gewünschte Termin dort möglich ist.

Themen


Unsere Themenschwerpunkte werden ständig an die Lebenswelten junger Menschen angepasst. Hier finden Sie unsere aktuellen Hauptthemen und deren Schwerpunkte, aus denen die SchülerInnen auswählen können:

 

Unsere Klassengemeinschaft

  • Meine Rolle in der Klasse
  • Team-Building, gemeinsame Teamarbeit
  • Soziale Medien und unsere Klasse

Liebe, Partnerschaft & Sexualität

  • Selbstbewusstsein, Selbstliebe und Liebe zeigen
  • Beziehung und wertvoller Umgang in der Partnerschaft
  • Aufklärung, Mythen vs. Fakten, wer sagt was

Zukunft

  • Meine Stärken und Schwächen, meine Werte
  • Berufsorientierung: Was kommt nach der Schule?
  • Mein digitaler Fußabdruck, Chancen und Risiken der sozialen Medien

Kommunikation, Konflikt, Aggression

  • Kommunikation, wie wir (nicht) miteinander reden
  • Konfliktpotenziale erkennen, Konflikte beheben
  • Aggression: Darf ich aggressiv sein?

Sucht und Abhängigkeit

  • Fakten, verschiedene Drogen
  • Gründe und Prävention (Vorbeugung)
  • Tipps, Beratung, Anlaufstellen

Wir sind Teil von etwas Größerem

  • Zivilcourage, soziale Verantwortung
  • Nachhaltigkeit, ökologischer Fußabdruck
  • Stereotype und Vorurteile

Anmeldung zu den Orientierungstagen

Die Buchung von Orientierungstagen für das Schuljahr 2020/21 ist möglich. Wir weisen aber darauf hin, dasss eine Änderung der behördlichen Rahmenbedingungen eine Absage der Orientierungstage zur Folge haben kann.
 

Persönliche Daten

Gewünschtes Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Infos zur Schule:


 
 
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse.

Kosten



Die Kosten für einen Orientierungs- bzw. Gemeinschaftstag belaufen sich auf:

€ 3, –/ SchülerIn für einen Tag
€ 5, –/ SchülerIn für zwei Tage
€ 7, –/ SchülerIn für drei Tage

Fragen Sie beim Elternverein, bei der Schulleitung o.ä. um Unterstützung oder Förderung unseres Angebotes an.

Ort



Folgende diözesane Bildungs- und Jugendhäuser empfehlen sich für die Umsetzung eines Orientierungs- oder Gemeinschaftstages:


Bitte erfragen Sie vor der Buchung, ob der gewünschte Termin in ihrer Wunsch-Location möglich ist.

Ablauf eines Orientierungstages




Ziele der Orientierungstage
Allgemeines Ziel der OT ist es, je nach Alter und Wunsch der SchülerInnen – Hilfe für den persönlichen, zwischenmenschlichen, beruflichen und religiösen Bereich anzubieten. Die Themen sollen deshalb von den SchülerInnen selbst gewählt werden und einen deutlichen Bezug zu deren Lebenssituation haben. Mittels Fragebögen, die der Buchungsbestätigung beiliegen, werden die Interessen und Lebensrealitäten der Jugendlichen erhoben.

OT fördern Identitätsfindung und Persönlichkeitsentwicklung durch den Einsatz ganzheitlicher Methoden genauso, wie die Entscheidungsfähigkeit und das Verantwortungsbewusstsein durch die freiwillige Teilnahme an den Programmpunkten und der aktiven Mitbestimmung bei der Gestaltung. Die betreuenden OT-LeiterInnen regen mittels teilnahmeorientiertem, erfahrungsbezogenem und prozessorientiertem Arbeiten die introspektive Reflexion der SchülerInnen an.

Inhalte
Je nach gewünschter Dauer und Thema variiert die inhaltliche Planung eines OT. Die ReferentInnen orientieren sich dabei vor allem an den Bedürfnissen und Wünschen der SchülerInnen. Es kommen dabei Groß- als auch Kleingruppenaktivitäten in Form von Metalog™ Methoden genauso wie interaktive Methoden, die die Gruppendynamik stärken sollen, zum Einsatz.

Ablauf
Orientierungstage (OT) sind eine eingetragene Marke der Katholischen Jugend Österreich und werden für Schulklassen ab der 8. Schulstufe angeboten. In der Diözese St. Pölten ist mit den Gemeinschaftstagen (GT) ein vergleichbares Angebot ab der 7. Schulstufe möglich. Ein OT dauert zwischen mindestens 6 bis zu maximal 10 Stunden (eintägig) oder bis zu 3 Tage und wird außerhalb der Schule durchgeführt (Ausnahmen sind bei privaten Schulen möglich). Zur Teilnahme an einem OT entscheidet sich jeder Schüler/jede Schülerin freiwillig. Eine Begleitperson (LehrerIn) ist während der gesamten Dauer des OT am Veranstaltungsort anwesend, nimmt jedoch nur auf ausdrücklichen Wunsch der SchülerInnen am inhaltlichen Programm teil. Im Regelfall wird der OT von zwei ausgebildeten OT-LeiterInnen vorbereitet, geleitet und reflektiert. Allerdings kann es vorkommen, dass durch Überbuchung oder Krankheit nur ein Referent/eine Referentin zur Verfügung steht.

Aufsichtspflicht und Teilnahme der Lehrkraft an den Programmpunkten
Grundsätzlich liegt die Leitung des OT bei den ReferentInnen. Die Aufsichtspflicht sowie die rechtliche Verantwortung liegen – besonders während der Nacht (bei zwei oder mehr Tagen) und in den Pausenzeiten – bei den Lehrpersonen. Unser Angebot soll einen geschützten Raum für SchülerInnen bieten. Wir bitten Sie, es zu respektieren, wenn von den SchülerInnen gewünscht wird, den OT nur mit den ReferentInnen durchzuführen.

Übernachtung bei einem Orientierungstag
Bei Übernachtung von männlichen und weiblichen SchülerInnen muss mindestens eine Begleitlehrkraft jeden Geschlechtes anwesend sein. Wir bitten Sie, auch für die OT-LeiterInnen ein oder zwei Zimmer zu reservieren. Die Kosten für die Nächtigung der ReferentInnen werden von der Katholischen Jugend übernommen.

Gestaltete Zeit
Wir empfehlen eine maximale Arbeitszeit von 10 Stunden pro Tag, um die Ressourcen der SchülerInnen und ReferentInnen optimal zu nutzen. Bitte klären Sie mit den OT-LeiterInnen vorab, wie der zeitliche Ablauf des OT aussehen wird, um eventuelle Nachteinheiten, Wanderungen oder Vertiefungsmöglichkeiten für die Jugendlichen einzuplanen.

ReferentInnen
Die ReferentInnen sind ausgebildete Orientierungstage-TrainerInnen, die im Zuge eines speziellen Lehrganges auf das Leiten der Orientierungstage vorbereitet wurden. Teil der Ausbildung ist die Anleitung und Durchführung von Methoden aus der Sozial-, Religions-, Erlebnis-, Spiele- und Umweltpädagogik genauso wie die die Anwendung von Praktiken zur Stärkung der Gruppendynamik und –kommunikation.

Links und weitere Angebote



Orientierungstage auf Österreich-Ebene:
https://www.katholische-jugend.at/blog/orientierungstage/

Katholische Jugend St. Pölten
https://www.katholische-jugend.at/stpoelten/

Interreligiöser Schulworkshop
https://www.katholische-jugend.at/stpoelten/interreligioeser-schulworkshop/

Zertifizierung der Ausbildung der Orientierungstage-LeiterInnen (aufZaQ)
http://www.aufzaq.at/
 

Anmeldung stornieren, Störung melden, Fragen


So erreichen Sie uns:

Katholische Jugend Diözese St. Pölten
Klostergasse 15, 3100 St. Pölten
02742/324 – 3367 oder 0676/826615397
oder